Das Kind der Stürme by Juliet Marillier

By Juliet Marillier

Die junge Fainne wird zur Zauberin ausgebildet. Die besonderen Kräfte, die in dem Mädchen immer stärker werden, machen es für seine Großmutter, die Hexe Oonagh, zu einem machtvollen Werkzeug ihrer Rache. Fainne aber kämpft dagegen an ... Der irische Sagenschatz bietet einen fruchtbaren Boden für fantastische Erzählungen. Doch nur wenige Autoren verstehen es so intestine wie Juliet Marillier, eine eigene Geschichte daraus zu weben.

Show description

Read Online or Download Das Kind der Stürme PDF

Best german_2 books

Deutsche Kreisflügelflugzeuge

Enthaltene Flugzeuge: Arthur Sack A. S. five A. S. 6; BMW Fl#252;gelrad I V1 / V2; BMW Fl#252;gelrad II V1 / V2 / V3; Messerschmitt Kreisfl#252;gel J1253; Zeppelin-Werke V-7 Feuerball; Focke VTOL; Henri Coanda Aerodyne; Omega Diskus; Focke Wulf Triebfl#252;gel.

Betrachtungen eines Unpolitischen

Excerpt from Betrachtungen Eines UnpolitischenXaie eine qirt Don Qagebucb au nebmen, Deffen frübe Steile aus Den qinfängen Des Krieges und Deffen Ietgte qibfcbnitte etwa Don Der sabreewende au Datieren locate. in regards to the PublisherForgotten Books publishes thousands of infrequent and vintage books.

Additional info for Das Kind der Stürme

Example text

Aber diese Lektionen waren so langweilig! Ich lernte, so ordentlich zu essen wie ein Zaunkönig, in winzigen Häppchen. Ich lernte, zu kichern und scheinbare Geheimnisse flüsternd wiederzugeben. Ich lernte, mich aufrecht zu halten und meine Hüften zu schwingen. Das Letztere war bei meinem Fuß alles andere als einfach. Am Ende verlor sie die Geduld. 50 »In deiner eigenen Gestalt wirst du nie gerade gehen können«, sagte sie barsch. »Du wirst nie tanzen können, ohne dich zum Narren zu machen. Aber das ist egal.

Und mein Vater hatte Recht«, sagte er nach einer Weile. »Du solltest heiraten und eine ganze Bande Kinder bekommen. « »Unsinn«, schnaubte ich. « »Jemand muss auf dich aufpassen«, beharrte er. « »Unsinn«, sagte ich, bitter beleidigt, dass er mich für so unfähig hielt. »Und wen sollte ich hier in der Bucht schon heiraten? Einen Fischer? Einen Hausierer? « »Da hast du selbstverständlich Recht«, sagte Darragh. »Das wäre ganz und gar unangemessen. « Dann stand er auf und schwang sich den Dudelsack geschickt auf die Schultern.

Vater verzog den Mund. »Ich glaube, du wirst in Sevenwaters all deine Fähigkeiten brauchen«, sagte er. »Ich habe dir das Handwerk beigebracht, wie meine Mutter mich unterrichtet hat – oh«, sagte er, als er sah, wie ich überrascht die Augen aufriss, »sie ist eine Zauberin, die in einigen Zweigen der Magie über unübertreffliche Fähigkeiten und Kenntnisse verfügt. « Ich dachte an das verschlossene Zimmer, an die langen Zeiten des Schweigens. Er hatte seine Geheimnisse wirklich gut bewahrt. »Ich lade sie nicht leichten Herzens hierher ein, Fainne.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 38 votes