Bildung und Beschäftigung in Japan — Steuerungs- und by Friedrich Fürstenberg, Renate Ruttkowski

By Friedrich Fürstenberg, Renate Ruttkowski

Show description

Read Online or Download Bildung und Beschäftigung in Japan — Steuerungs- und Abstimmungsaspekte PDF

Best japan books

Hiroshima: The Autobiography of Barefoot Gen (Asian Voices)

This compelling autobiography tells the existence tale of famed manga artist Nakazawa Keiji. Born in Hiroshima in 1939, Nakazawa used to be six years previous whilst on August 6, 1945, the USA dropped the atomic bomb. His gritty and wonderful account of the awful aftermath is powerfully instructed during the eyes of a kid who misplaced so much of his family members and friends.

The Broken Bridge: Fiction from Expatriates in Literary Japan

An insightful anthology of 36 brief tales written through non-Japanese who've referred to as Japan their domestic. "Judging from the powerful writing during this quantity . . . the mix of eastern reserve and the distant fantastic thing about the country's paintings and panorama has intensified those writers' powers of observation," says Publishers Weekly.

The Scars of War: Tokyo during World War II: Writings of Takeyama Michio

Takeyama Michio, the writer of Harp of Burma, used to be thirty-seven in 1941, the 12 months of the japanese assault on Pearl Harbor. Husband, father of youngsters born in the course of the conflict, and instructor at Japan's elite university of upper schooling in Tokyo, he skilled the conflict on its domestic entrance. His essays supply us with a private checklist of the bombing of Tokyo, the lack of meals, the lack to get exact information regarding the battle, the frictions among civilians and armed forces and among his elite scholars and different civilians, the mobilization of scholars into manufacturing unit jobs and the army, and the relocation of civilians out of the Tokyo sector.

The Making of China’s War with Japan: Zhou Enlai and Zhang Xueliang

This innovative research examines the profession of chinese language flesh presser and diplomat Zhou Enlai (1898–1976) and assesses his management function within the Communist celebration of China’s (CPC) technique opposed to the japanese invasion of China which validated the basis for post-World struggle II Sino-Japanese kinfolk.

Extra resources for Bildung und Beschäftigung in Japan — Steuerungs- und Abstimmungsaspekte

Sample text

Jetzt werde sich bald das Schulbezirkssystem in Tokyo ändern und dadurch würden sich die Wahlmöglichkeiten für die Mittelschüler in öffentlichen Schulen erweitern. Dann benötige man die Statistik auf der Basis des gyosha tesuto umso mehr. Die Lehrer vor Ort seien sehr verunsichert (vgl. 1992). Im Februar 1993 wurde durch eine Mitteilung des Erziehungsministeriums an die Erziehungsausschüsse die Durchführung des gyosha tesuto wie folgt eingeschränkt: (1) Die Mittelschulen hätten die Ergebnisse des Tests den Oberschulen nicht zur Verfügung zu stellen; (2) Die Oberschulen hätten die Ergebnisse von den Mittelschulen nicht anzufordern und (3) auch nicht von den Unternehmen, den Lehrern oder den Schülern selbst (Asahi Shinbunsha 1994, S.

1993). 2 Aufnahmeprüfungen für Universitäten Vor der 1979 erfolgten Einführung der "gemeinsamen ersten Prüfung" (kyotsu ichiji shiken) veranstalteten die staatlichen/öffentlichen Universitäten und die privaten Universitäten ihre eigenen Aufnahmeprüfungen zur Auswahl ihrer Kandidaten. Dabei dienten die Aufnahmeprüfungen nicht dazu, den Wissensstand der Kandidaten zu messen, sondern vielmehr dazu, eine bestimmte Anzahl von Kandidaten mit Hilfe der Noten "von oben" auszusortieren. Daher wurden den Prüflingen oft merkwürdige Aufgaben gestellt, deren Lösung diese dann in ihrem späteren Studium oder Berufsleben nie gebrauchen konnten.

Ermöglichen, daß jemand eine ganz spezielle, irreguläre Ausbildung absolviert. Auf diese Weise besteht praktisch in jeder Lebenslage und zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit, eine Oberschulausbildung zu absolvieren (vgl. , S. 113). Durch die Gesetzesänderung wurde die Dauer der Ausbildung in den Teilzeit- bzw. Fernoberschulen von mindestens vier Jahren auf mindestens drei Jahre umgestellt (vgl. Monbushö 1991, S. 297). An einigen Teilzeitoberschulen, die vom bisher praktizierten Jahrgangssystem (gakunensei) bereits auf das Punktesystem (tan 'isei) umgestellt haben, können die Schüler nun genau wie an den Ganztagsoberschulen ihren Abschluß innerhalb von drei Jahren erwerben.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 18 votes