Banking 2000: Perspektiven und Projekte by Professor Dr. Johann Heinrich von Stein (auth.), Dr. Marcus

By Professor Dr. Johann Heinrich von Stein (auth.), Dr. Marcus Riekeberg, Dr. Karin Stenke (eds.)

In diesem Sammelband analysieren renommierte Autoren aus Wissenschaft und Praxis anläßlich des 60. Geburtstages von Hermann Meyer zu Selhausen die vielfältigen Herausforderungen der Kreditwirtschaft, präsentieren neue Entwicklungsperspektiven und Projekte und würdigen so die Bedeutung seines wissenschaftlichen Werkes. Diskutiert werden im einzelnen folgende Themenschwerpunkte:

- tendencies und Herausforderungen für Kreditinstitute
- Rechtliche und marktliche Rahmenbedingungen für Kreditinstitute
- Kundenverhalten, Marktforschung und Marketing
- info und Kommunikation: Schlüsselfaktoren für die Zukunft
- Aktuelle Entwicklungen im internen und externen Rechnungswesen und Risikomanagement
- Aktuelle Projekte und Fallstudien

"Banking 2000" richtet sich an Dozenten und Studierende der Betriebswirtschaftslehre, insbesondere mit dem Schwerpunkt Bankbetriebslehre. Führungskräfte und Mitarbeiter in Finanzinstituten erhalten einen profunden Einblick in die aktuellen Erkenntnisse im Bereich Bankwesen.

Show description

Read or Download Banking 2000: Perspektiven und Projekte PDF

Similar banking books

Chinese Stock Markets: A Research Handbook

The exponential development of China’s inventory markets long ago decade has attracted worldwide recognition from lecturers and practitioners. The practitioner’s curiosity in chinese language markets stems from businesses; traders and monetary associations foresee massive advantages from making an investment in China ultimately.

Offshore Finance

This publication was once first released in 2006. it really is predicted that as much as sixty percentage of the world's cash can be situated offshore, the place 1/2 all monetary transactions are stated to happen; in spite of the fact that, there's a belief that secrecy approximately offshore is inspired to obfuscate tax evasion and funds laundering.

An Introduction to the Mathematics of Financial Derivatives, Third Edition

An advent to the math of monetary Derivatives is a well-liked, intuitive textual content that eases the transition among uncomplicated summaries of monetary engineering to extra complex remedies utilizing stochastic calculus. Requiring just a easy wisdom of calculus and chance, it takes readers on a travel of complicated monetary engineering.

Contemporary Financial Intermediation, Third Edition

In modern monetary Intermediation, 3rd variation, Greenbaum, Thakor and Boot provide a particular method of monetary markets and associations, featuring an built-in portrait that places info on the middle. rather than easily naming and describing markets, laws, and associations as competing books do, the authors discover the never-ending subtlety and plasticity of economic associations and credits markets.

Additional info for Banking 2000: Perspektiven und Projekte

Example text

Amely, Tobias (1994): Allfinanz-Konzerne als Problem der Bank- und Versicherungsaufsicht: Vorschläge zu einer integrativen Behandlung der Erfolgsrisiken, Köln 1994. Bernet, Beat (1997): Sind Kooperationsprojekte in der Allfinanz sinnvoll? 1997, Dossier: Allfinanz. Bittl, Andreas (1998): Vertrauens erwerb durch innovative Problemlösungsangebote: Überlegungen für die versicherungsunternehmerische Praxis, in: Zeitschrift für Versicherungswesen, 49. Jg. (1998), Nr. 24, S. 727-735. Bittl, Andreas (1997): Vertrauen durch kommunikationsintendiertes Handeln: eine grundlagentheoretische Diskussion in der Betriebswirtschaftslehre mit Gestaltungsempfehlungen für die Versicherungswirtschaft, Wiesbaden 1997.

Finanzielle Mittel von Geldaniegern zu entsprechenden Kreditnehmern weiterzuleiten respektive zu transformieren, um hierdurch die möglicherweise divergierenden Präferenzstrukturen auszugleichen. 9 Die vorgestellten Bedürfnisse hinsichtlich der Risiko-, Fristen- und Losgrößentransformationen von Finanzmitteln treten aus Nachfragersicht zwar im Zeitablauf wechselnd, aber zumeist nicht unabhängig voneinander auf und lassen sich insofern oftmals nicht eindeutig separieren. Werden solche Bedürfniskonglomerate dann nicht selbst zu lösen versucht, sondern auf einem Markt nachgefragt, so dokumentiert ein Blick zurück in die Wirtschaftshistorie, daß schon durch das seit der Antike bekannte sog.

Da diese Fähigkeit im allgemeinen wohl negiert werden muß, ist der allgemeine Fortbestand der Aufsicht als unstrittig zu akzeptieren. 25 26 Bemet, Beat (1997). Vgl. Hohlfeld, Knut (1995), S. 565 und Deutsche Bundesbank (1994), S. 52. Revitalisierung der Allfmanz-Idee? 39 Institutionenökonomisch kann argumentiert werden, daß die Nachfrager nach Finanzdienstleistungen als rational handelnde Individuen den Nutzen von Institutionen den mit diesen Institutionen verbundenen Kosten gegenüberstellen und damit sowohl die Existenz als auch die strukturelle Veränderung dieser Institutionen beurteilen.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 8 votes